Pressekonferenz mit Manuel Breiter (Geschäftsleiter Migration & Integration, Heilsarmee), Claudia Hänzi (Leiterin Sozialamt Bern), Franziska Teuscher (Direktorin für Bildung, Soziales und Sport) und Lukas Schwaab (Informationsdienst Stadt Bern) (vlnr.)

Armutsbetroffene und armutsgefährdete Menschen können seit dem 1. Januar 2024 ein neues Beratungsangebot der Heilsarmee beanspruchen. Die «WohnBeratung» beim Hope Point an der Laupenstrasse Bern unterstützt nicht nur beim Finden einer passenden Wohnung, sondern auch bei der Vermittlung einer Mietzinskautionsversicherung. Beratung zu nachhaltigem und sparsamem Wohnen sowie Vorbereitung auf Besichtigungs- und Übergabetermine runden das Angebot ab.

Interessierte können zu den angegebenen Zeiten ohne Voranmeldung vorbeikommen, oder vorab einen Termin für ein Erstgespräch vereinbaren.

Das Angebot ist kostenpflichtig, berücksichtigt aber die finanzielle Situation der Hilfe suchenden Person.

Die Stadt Bern hat dazu am 18. Januar 2024 eine Pressekonferenz im Lorrainehof Bern abgehalten.

Zurück nach oben