Die Heilsarmee betreut ukrainische Geflüchtete an den Grenzen zur Ukraine.
Die Heilsarmee betreut ukrainische Geflüchtete an den Grenzen zur Ukraine.

Krieg in der Ukraine

Die Heilsarmee hilft vor Ort und in der Schweiz.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Dank Ihrer Hilfe können wir unsere Angebote für die Geflüchteten aus der Ukraine aufrechterhalten. Vielen Dank!

Internationale Hilfe

Die Heilsarmee leistet in der Ukraine und in den Nachbarländern Ungarn, Rumänien, Moldau, Slowakei und Polen humanitäre Hilfe für die vom Krieg betroffenen und geflüchteten Menschen.

Ukraine Hilfe vor Ort – Orientierung von Geflüchteten Frauen
135'000 Menschen

erhielten finanzielle Unterstützung

Placeholder
85 humanitäre Projekte

in 11 Ländern der Heilsarmee, bei einem Budget von 11 Mio. CHF

Ukraine Hilfe – Suppenküche in Modau
3.5 Mio

gekochte Mahlzeiten

Placeholder
15'000 Menschen

erhielten gesundheitliche Unterstützung

Ukraine Hilfe – Lebensmittel und Hygieneprodukte
65'000 Hygienekits, 100'000 Lebensmittelpakete

wurden verteilt.

Placeholder
Über 1 Mio. Übernachtungen

in Heilsarmee-Einrichtungen

Ukraine Hilfe – Hilfsgüter aus Biel
15 Hilfsgütertransporte

mit Hygieneartikeln, Kleidung, Bettzeug, etc.

Ukraine-Hilfe in der Schweiz

An diversen Standorten der Heilsarmee in der Deutsch- und Westschweiz wurden rasch Flüchtlinge aufgenommen oder Hilfsangebote organisiert.

Unterkunft Viererfeld Bern

Hilfe aus unseren Kirchgemeinden

Aargau Ost

In der Kirchgemeinde Aargau Ost hat es vier Zimmer, die momentan mehrheitlich von ukrainischen Flüchtlingen bewohnt sind. Dort können sie Kräfte tanken und durch regelmässigen Besuch der Korpsoffiziere ihre Sorgen teilen. Die Frauen werden in ihrem Alltag, im Kontakt mit dem Sozialdienst und mit der Gemeinschaft unterstützt.

Genf

Das Hôtel Bel'Espérance der Heilsarmee in Genf empfängt und beherbergt Flüchtlinge. Das nahe gelegene Korps bietet einen Treffpunkt im Korpssaal.
Zusätzliche Projekte: Lauftraining für die «Escalade de Genève», Gottesdienst mit ukrainischem Chor.

Orbe

In der Kirchgemeinde Orbe trifft sich die ukrainische Gemeinschaft aus der Umgebung monatlich zu einem Essen, wobei die Ukrainer teilweise auch landestypische Spezialitäten kochen. Vom Korps her gibt es auch eine Wohnungsvermittlung für Flüchtlinge, die zum Beispiel nicht mehr bei der Gastfamilie wohnen möchten.

Schaffhausen

Die Kirchgemeinde Schaffhausen verteilt jeweils freitags Lebensmittel an Geflüchtete. Zudem gibt es freitagnachmittags ein Treffen «coffee, tea & conversations».

Winterthur

Die Kirchgemeinde Winterthur beherbergt einige Ukrainerinnen im Gebäude der Kirche.

Zürich Oberland

In den Kirchgemeinden von Uster und Pfäffikon ZH werden regelmässig Lebensmittel an Flüchtlinge verteilt. Es finden ukrainische Hauskreise statt und Freiwillige geben in Quartiertreffs Deutschkurse.

Zürich Stadt

Acht Ukrainer:innen engagieren sich bei der Kaffeebedienung mit Sandwiches und Kuchen im zwei Mal wöchentlich stattfindenden Hope Café. Sie helfen auch bei der Beratung, dem Verkauf von Kleidern und dem Aufräumen. Von Ukrainer:innen – für Ukrainer:innen. Die Kirchgemeinde leistet Unterstützung im Alltag, bietet Seelsorge und hilft bei Vermittlung von in der Region Zürich untergebrachten Geflüchteten.

Hilfe am Zürcher Bahnhof

Heilsarmee Offizier Christoph Lässig zeigt, wie die Heilsarmee in Zürich Ukrainerinnen und Ukrainern hilft.

Zurück nach oben